Das Château Maison Blanche von Yvorne

YVORNE (Flugaufnahmen),bedeutendste Weinbaugemeinde des Waadtländer Chablais mit insgesamt 154 Hektaren Reben, die fast ausschliesslich mit Chasselas-Reben bestockt sind. Nur einige wenige Parzellen sind mit dem weissen Savagnin blanc sowie den roten Sorten Pinot Noir, Gamay Gamaret, Garanoir und Diolinoir bepflanzt.

Château Maison Blanche Yvorne
Chasselas Château Maison Blanche Grand Cru Yvorne Chablais AOC, Weisswein

Chasselas
Château Maison Blanche Grand Cru Yvorne
Chablais AOC
, Weisswein

Dieser grossartige, erlesene Chasselas mit seiner schönen goldgelben Robe offenbart herrliche mineralische Noten sowie Aromen von Lindenblüten und Feuerstein, wie sie für das aussergewöhnliche Terroir dieser Appellation charakteristisch sind.

Mit der Zeit entwickelt er vielschichtige, komplexe Aromen von Honig, Quitten sowie Pfirsich.

Seine beeindruckende Fülle am Gaumen verbindet fruchtige Süffigkeit mit einer angenehmen salzigen Spitze. Damit passt er hervorragend zu Fisch vom Grill oder in Sauce, zu hellem, schwach gewürztem Fleisch und zu Käsespezialitäten.

Bei etwa 10° C serviert, ist dieser Wein auch ein idealer Aperitif.

Degustationsnotizen  (*.pdf)

Château Maison Blanche Grand Cru Yvorne Chablais AOC, Rotwein

Château Maison Blanche
Grand Cru Yvorne Chablais AOC, Rotwein


Diese Assemblage von Gamay, Pinot Noir, Garanoir, Diolinoir, und Galotta präsentiert eine tief rubinrote Robe mit violetten Reflexen. Das vielschichtige Bouquet verbindet Fruchtaromen (Brombeeren, schwarze Johannisbeeren) mit Aromen von Gewürzen. Am Gaumen kraftvoll, rassig und mit feiner Terroirnote, entfaltet er beeindruckende Fülle mit dichter Tanninstruktur.

Dank seiner üppig reifen Frucht zeichnet er sich durch Eleganz und Harmonie aus. Diese Assemblage wird vorzugsweise mit 12°C serviert und passt ideal zu grilliertem rotem Fleisch, Geflügel und Käse.

Degustationsnotizen  (*.pdf)

Savagnin Blanc Château Maison Blanche Grand Cru Yvorne Chablais AOC, Weisswein

Savagnin Blanc Château Maison Blanche
Grand Cru Yvorne Chablais AOC, Weisswein


Diese Rebsorte hat ihre Wurzeln im französischen Jura. Aus ihr wird der berühmte Vin Jaune hergestellt.
In der Schweiz begegnet man ihr vor allem im Wallis, insbesondere in den hochgelegenen Weinbergen von Visperterminen unter dem Namen Heida oder Païen. Im Waadtländer Weinbau ist die Savagnin-Produktion von Château Maison Blanche eine Besonderheit!

Dieser Savagnin der Appellation Yvorne Chablais AOC hat eine schöne goldgelbe Robe. Sein Bouquet offenbart Aromen von Zitrus- und exotischen Früchten sowie Honig. Am Gaumen ist er im Angang geschmeidig, bevor sich seine wuchtige Struktur mit salzigen und mineralischen Spitzen entfaltet.

Bei 10°C serviert, ist er ein Wein für die grosse Küche, der sich wunderbar mit Jakobsmuscheln oder Fisch in Sauce kombinieren lässt.
 
Degustationsnotizen   (*.pdf)

Das Château Maison Blanche ist Mitglied der renommierten Vereinigung
Clos, Domaines et Châteaux
Clos, Domaines & Châteaux - La Noblesse des Vins Suisses

Die Weine vom Château Maison Blanche werden im spezialisierten Weinhandel angeboten (Adressen verfügbar unter Schenk SA in Rolle). oder können im Direktverkauf beim Winzer auf dem Schlossgut bezogen werden.

Tragischer Bergsturz

Am 4. März 1584 wurde das Dorf Yvorne durch einen Bergsturz zerstört, der von einer Reihe von Erdbeben ausgelöst worden war, die man im ganzen Genferseebecken wahrgenommen hatte. Die Erd- und Gesteinsmassen begruben ungefähr 100 Personen, 240 Kühe und zahlreiche Rinder und Pferde bei lebendigem Leib, aber auch 69 Häuser, 106 Scheunen, 4 Keller und 2 Waschhäuser. Es gab nach der Überlieferung "kein Haus, in dem auch nur ein Mann oder Kind am Leben blieb". Das von den Schuttmassen bedeckte Land erhielt den Namen Ovaille nach dem altfranzösischen Begriff orvale oder ovaille für Unglück.

Château Maison Blanche Yvorne

Das Schloss

Die Geschichte des ehemaligen Herrenhauses Maison Blanche ist eng mit derjenigen von Yvorne verbunden. Es wurde elf Jahre vor dem Bergsturz, also 1573, vom Berner Patrizier Anton von Erlach und seinem Bruder Borckhardt erbaut, die einen grossen Teil der Weinberge von Yvorne anlegen liessen. Mit Agatha von Diesbach heiratete Anton die Tocher eines anderen bedeutenden Berner Patriziergeschlechts. Die Familie verbrachte jeweils den Sommer in Yvorne, während sie im Winter im Château d'Aigle. wohnte. Noch zu ihren Lebzeiten fand der Bergsturz statt. Er verschonte zwar das Anwesen auf seiner Anhöhe, bildete jedoch mit seinen Schuttmassen die Hänge rundum, auf denen jetzt die Reben von Château Maison Blanche stocken. Als Schloss wird das Haus erst ab Ende des 19. Jahrhunderts bezeichnet, nachdem ein Rundturm und Ecktürmchen angefügt worden waren, die dem Bau das Aussehen eines mittelalterlichen Schlosses verleihen. Seither spricht man von Château Maison Blanche oder Château d'Yvorne.

Im Jahre 1732 wurde das Gut von Friedrich Würstenberger erworben, dem Berner Landvogt von Aigle. Ende des 18. Jahrhunderts kam es in den Besitz der Berner Familie Sinner, die es in den 1930er Jahren an die Winzerfamilien Rosset und Schenk aus Rolle verkaufte.
 

Der Weinberg

Das Weingut vom Château Maison Blanche besteht aus einem Rebberg von ca. 7,5 Hektaren, der sich vollständig auf Bergsturzboden befindet. Er ist also logischerweise sehr steinig, hat aber auch einen hohen Anteil an Lehm. Das Mikroklima wird von den Berg- und Talwinden zwischen dem Genfersee und den Tours d'Aï bestimmt, die im Rücken des Rebbergs aufragen. Es verleiht den Weinen eine ganz besondere Lebhaftigkeit und Kraft. Bestockt ist der Weinberg zur Hauptsache mit der Rebsorte Chasselas (Gutedel), und zwar auf über 6 Hektaren. Der Rest ist mit Savagnin Blanc sowie den roten Sorten Pinot Noir, Gamay, Gamaret, Garanoir und Diolinoir bepflanzt. Die Erziehung auf niedrigen Stöcken ? Gobelet-Schnitt mit drei Trieben oder Cordon Royat ? sorgt zusammen mit der sorgfältigen, umweltschonenden Pflege der Reben und Böden und der perfekt gemeisterten Produktionsmenge dafür, dass die Weine von Château Maison Blanche zu den renommiertesten Vertretern der Appellation Yvorne gehören.
Es sind Lagerweine, die beim Abzug auf Flaschen lebhaft und ungestüm sind, aber mit der Zeit immer vielschichtigere Aromen entwickeln.


Mehr informationen : www.maison-blanche.ch

En français

Bibliographie

Home | châteaux du canton | châteaux suisses

©Les châteaux suisses. Die Schweizer Schlösser. The Swiss Castles