Schloss Goumoëns la Ville (en français)


Goumoens

Weitere Luftaufnahmen von Goumoëns la Ville




Der Gefängnissturm

Die drei Orte mit der Bezeichnung Goumoens waren anfänglich ein und dieselbe Herrschaft, dessen Festung Goumoens-le-Châtel war. Nachdem im 13. Jahrhundert die Familienmitglieder neue Schlösser gebaut hatten, teilten sie die Herrschaft in drei Zweige, den von Goumoens-le-Châtel, Goumoens-la-Ville und Goumoens-le-Jux. Die Ursprünge dieser bekannten Familie Goumoens, eine der ältesten feudalen Häuser in diesem Gebiet, mit den Blonay, gehen zurück bis ins 11. Jahrhundert, also zwischen 1080 und 1090; im Laufe des 11. und 12. Jahrhunderts gehörte sie zur höchsten Noblesse. Im 13. Jahrhundert war Heinrich II von Goumoens der Chef des Zweiges von Goumoens-la-Ville.

Goumoens-la-Ville besass zwei Schlösser, das "obere Schloss" und das "untere Schloss" im Dorf, der Wohnsitz der Herren des Ortes. Seine alten Türme bestehen noch mit einem Wohngebäude, das in 1614 errichtet wurde.

Die letzte Schlossherrin Frau Couvreu de Goumoens hinterliess das Gebäude dem Seniorenheim der Region.

In 1933

Bibliographie

Home | châteaux du canton | châteaux suisses

©Les châteaux suisses. Die Schweizer Schlösser. The Swiss Castles