Graubuenden - Les Grisons :
Schloss Falkenstein - Château Falkenstein

Falkenstein
Falkenstein

Adrian Michael


Weitere Luftaufnahmen von Zizers

Diese Burg krönte einen Felsvorsprung zwischen Zizers und Igis.

Von der Burg ist nur wenig mehr vorhanden. Wenn von der Unterbaue abgesehen wird, kann nur ein Mauerstück mit einem gotischen Fenster erwähnt werden. m Fusse des Burgfelsens sind Reste eines Vorwerkes zu erkennen.

Auch diese Burg gehörte dem Bistum Chur. Sie war lehen im Besitze der Freiherren von Vaz. Nach deren Aussterben scheint sie um 1338 in den Lehensbesitz der Grafen von Toggenburg übergangen zu sein. Nach der Burg nannte sich eine Familie, die 1210 erstmal erwähnt wird und mit Ulrich von Falkenstein im ausgehenden 14. Jahrhundert austarb.

Eine Familie Falkenstein stand auch im Ministerialverhältnis zu Pfäfers. Später nannte sich die Zizerser Familie Butgy "von Falkenstein". Il Siegel führten die Butgy zwei brennende Fackeln.

Es ist nun leicht möglich, dass dies die Ursache zur Namensänderung der Burg war.

 


Bibliographie

Home | châteaux du canton | châteaux suisses

swisscastles

©Les châteaux suisses. Die Schweizer Schlösser. The Swiss Castles